Maserati – luxuriöse Sportwagen made in Italy

Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind, soviel steht fest, doch zwingt die eigene finanzielle Lage die meisten Menschen doch dazu, im Alltag etwas kleinere Brötchen zu backen und so sind es auch die wenigsten, die wirklich ihren Traumwagen fahren können. Stattdessen sollte das Fahrzeug eher praktisch und nützlich sein, was in vielerlei Hinsicht ja auch gar nicht so verkehrt ist. Doch ein klein wenig zu träumen ist bekanntlich immer erlaubt und wenn man dann einmal die Menschen nach ihrer favorisierten Automarke befragen würde, wäre der Name der italienischen Luxusmarke Maserati sicherlich ein solcher, der nicht selten genannt werden würde.

Sportwagen von Maserati gehören ohne Zweifel zu den schicksten Karossen überhaupt, die auf den Straßen der Welt unterwegs sind, doch natürlich haben die noblen Sportwagen auch dementsprechend ihren Preis. Für einen Ottonormalverbraucher wird dies in der Regel mehr oder weniger unbezahlbar sein, aber gerade bei berühmten Sportlern, Musikern oder Filmstars kann man es immer wieder beobachten, dass sie mit einem Maserati unterwegs sind. Wer besonders gut betucht ist, der hat unter Umständen sogar mehrere verschiedene Modelle zu Hause in der Garage stehen. Doch nicht immer war Maserati so angesagt, wie es derzeit wieder der Fall ist.

Zwischenzeitlich war die italienische Marke sogar ein wenig in den Hintergrund geraten, da die Reichen und Schönen aus welchen Gründen auch immer andere Automarken bevorzugten. Doch inzwischen hat man die Konkurrenz wieder gut eingeholt und teilweise sogar überholt. So verkaufte man im Jahre 2008 so viele Autos wie noch niemals zuvor in der Firmengeschichte. Insbesondere die Coupés von Maserati erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Schaut man sich die Historie von Maserati an, so hat sich die Marke auch im Rennsport immer wieder erfolgreich engagiert, was vermutlich nicht zuletzt auch dazu beigetragen hat, dass der Name Maserati praktisch weltweit jedem Autofreund ein Begriff ist.