Mercedes: Die neue C-Klasse hat modernste Technik an Bord

Autoteile (2)Im Frühjahr des kommenden Jahres kommt die neue Mercedes C-Klasse auf den Markt. Bilder von der Außenansicht des Modells halten die Stuttgarter aktuell noch unter Verschluss, Fotos des Innenraums sind jedoch schon im Umlauf und zeigen, dass die neue C-Klasse modernste Technik und hochwertiges Design an Bord hat. Sie hat alle Zutaten, um ihrem großen Bruder, der neuen E-Klasse, Konkurrenz zu machen.

Neue C-Klasse: leichter und spritsparender

Start der neuen Mercedes C-Klasse ist das kommende Frühjahr 2014. Durch den Einsatz von Aluminium soll das Modell rund 100 Kilogramm leichter gegenüber dem Vorgänger, den es hier gibt, werden. Dadurch sinkt auch der Verbrauch.

Einen Blick in den Innenraum lässt Mercedes bereits zu. Das Interieur wirkt aufgewertet und modern. Die Mittelkonsole wurde neu gestaltet und kommt mit einer einteiligen Domplatte daher, die von den mittleren Luftströmen bis zum Touchpad auf dem Mitteltunnel reicht.

Neues Touchpad und Head-up-Display

Das Touchpad ist neu: Durch Fingerbewegungen auf der berührungsempfindlichen Fläche lässt sich das Infotainmentsystem steuern. Das System ist in der Lage, per Hand gezeichnete Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu erkennen und sie laut vorzulesen. Das ist praktisch. Ebenfalls neu: das Head-up-Display. Es projiziert die wichtigsten Daten, zum Beispiel zur Navigation oder zur Geschwindigkeit, direkt an die Frontscheibe. Dabei wird die Helligkeit von einem Lichtsensor so geregelt, dass der Fahrer die Daten im Hellen wie im Dunkeln gleichermaßen ablesen kann. Das ist ebenso hilfreich wie eine im Beifahrersitz installierte, druckempfindliche Matte, die bei Verwendung einen Kindersitz automatischen erkennen soll und den Airbag dann deaktiviert. Insgesamt bekommt die C-Klasse deutlich mehr Assistenzsysteme spendiert als bisher, Mercedes orientiert sich dabei an der aktuellen neuen S-Klasse. Sportliche Optik bringen die fünf Luftdüsen ins Cockpit, eine Kommandoeinheit reguliert die Klimatisierung anhand von GPS-Daten. Fährt der Wagen in einen Tunnel, erkannt das System das ebenso, wie eine Veränderung des Wetters.