Alt und Neu, Groß und Klein: Tuningmodelle.de

Bein Modellautotuning handelt es sich, um das „Aufmotzen“ von Modellautos in 1:18 oder 1:45(vorwiegend). Dieses Hobby entwickelte sich unter Sammlern von Modellautos. Einer der Pioniere Manfred Carsten gründete 2003 das wichtige Forum www.tuningmodelle.de. Die Seite ist sehr Benutzerfreundlich aufgebaut, hilfreich und informativ. Die Anfangsseite wirbt für einen neuen „Tuning-Blog“ unter dem man die letzten drei aktuellen Modelle sehen kann. Unterhalb eines Werbebalken, kann man verschiedenste Modelle von anderen Modelletuner bewundern. Sie sind teilweise mit Erklärungen versehen. Den Abschluss der Anfangsseite bildete einen Erklärung war Modellautotuning eigentlich ist.

Links findet man die links zu den Modellautos in 1 18, Top-10Sammler, Partner Modelle und Gastmodelle. Weiter unten findet man die Links zu verschiedenen Tipps, ein Museum und einen Link zu einem Tuning-Blog, wo man auch echte Autos sehen kann. Unter den Modellautos in 1 18 findet man die Marken: BMW, Chrysler, Ferrari, Porsche und Volkswagen. Die Top-10-Sammler-Rubrik zeigt die schönsten Exemplar, die ebenfalls mit Informationen ausgestattet sind. Die Partner-Modelle sind mit der Tuningseite von Carstens Kollegen Robert Haver gekopelt, der ursprünglich Teilhaber war, aber jetzt eine eigene Seite hat. Die „Gastmodelle“ stammen von Anhängern dieses Hobbies, die ebenfalls eigene Webseiten haben.

Unter der Rubrik Museum zeigen besonders schöne Modelle verschiedener Marke, wie Audi, Aston Martin, Nissan, BMW, Lamborghini, Maserati, Bugatti und Porsche. Man findet nicht nur Fotos und Beschreibungen der Modelle, sondern auch sehr informative Lexikon-Einträge zur Geschichte der einzelnen Automarken. Wenn man auf ein Bild klickt, öffnet sich ein viereckiges Kästchen, mit dem man wie durch eine Lupe, das Auto genauer betrachten kann.

www.tuningmodelle.de funktioniert auch, als Ratgeber. Unter der Rubrik „Neue Projekte“, wird Schritt für Schritt erklärt, wie das Ursprüngliche Modelleauto veredelt wird. Unterlegt wird diese Beschreibung von großformatigen Fotos. Manfred Carsten gibt auch generelle Tipps an andere Bastler weiter. Ein besonders schönes Modell ist das Audi A4 Cabrio, das man unter den Gastmodellen von Mario findet. Das Audi A4 Cabrio ist sehr aufwändig umgebaut worden und in einem auffallenden Violett lackiert. Die vier Sitze sind weiß gestrichen und sehen aus wie Leder. Die Felgen weißen ein individuelles Spiralmuster in Silber auf. Das ganze Audi A4 Cabrio liegt tiefer, als das Original, wodurch es sehr schnell wirkt. Die Vorderseite wirkt abgerundeter und weißt Ähnlichkeiten mit älteren Modellen auf, im Begleittext wird hier der Audi RS2 genannt. Das Heck ist eleganter, als beim Original, die Lichter wirken schmäler, sind jedoch auffallend rot. Ein besonders Kennzeichen, der Auspuff, der hier vier statt drei Rohre hat.