Marketing der Automobilbranche

Der Automarkt hat seine Krise überwunden und erblüht zu neuem Glanz. Autos verkörpern heutzutage nicht nur ein Statussymbol, sondern auch Freude am Leben, Familie und Beruf. Der Verkauf von Automobilen beruht nicht mehr rein auf dem angebotenen Produkt, sondern bedarf einer überlegten und neuen Verkaufsstrategie. Dem Marketing sind keine Grenzen mehr gesetzt und so werden Autos für jede Generation und Lebenslage angeboten.

Strategie 1: Die Medien

Eines der erfolgreichsten Konzepte für das Marketing eines Automobils sind die Medien. Vor allem das Fernsehen bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten um das Produkt zu verkaufen. Das Auto wird je nach Zielgruppe als familienfreundlich oder glamourös dargestellt. Auch die Darstellung als Rennwagen für den Alltag oder als Symbol für Freiheit wird gern in Betracht gezogen. Das Auto soll all das bieten, was dem Menschen in seinem Leben fehlt. Daher wird weder an Kosten noch an Mühen gespart. Egal ob Filmstars, Models oder eine ganz normale Familie alles findet für das richtige Auto eine Anwendung im Werbespot. Und so lassen manche Werbespots schon fast vergessen, worum es eigentlich geht in dem Clip. Auch in allen Arten von Zeitungen und Magazinen wird der Vorteil des Automobils bekundet. Das Auto ist dem Verbraucher allgegenwärtig.

Strategie 2: neue Sportwagen und das Familienauto zum Anfassen

Schaustellungen von Neu- und Gebrauchtwagen sind überall zu finden. Auf Volksfesten, Jahrmärkten, Großmärkten und sonntags im Autohaus kann der Kunde sich von Sportwagen bis hin zum Kleinwagen alle Neuheiten ansehen. Die Nähe zum Kunden ist dabei besonders wichtig. Luxus zum Anfassen und Ausprobieren entfacht bei manchen schnell die Lust sich einen neuen Wagen anzuschaffen. Zudem wird bei solch einer Schau auch oft mit Gewinnspielen und dem neusten Auto als großen Preis geworben. Dadurch erlangen die Hersteller die Anschriften und E-mail Adressen der Interessenten und können so auch über den Postweg oder über das Internet den Kunden erreichen. Newsletter zeigen dem interessierten Käufer die neusten Produkte und Erneuerungen an den Fahrzeugen. Auch mit kleinen Give Aways arbeiten die Hersteller oft.

Strategie 3: Das Sponsoring

Viele Konzerne investieren als Marketingstrategie auch in das Sponsoring. Das Unternehmen zahlt Geldbeträge an Sportler oder Teams und bekommt dadurch die Berechtigung auf der Kleidung der Sportler oder deren Sportgeräte für sich zu werben. Besonders begehrt ist in der Autobranche natürlich das Sponsoring in der Formel 1. Jedes Jahr werden dabei neue Autos für den Rennsport entwickelt und die Fahrer trainiert. Besonders erfolgreiche Teams wie z.B. Audi, Ferrari und Mercedes Benz können den Erfolg auf der Rennstrecke auch für ihre alltäglichen Fahrzeuge nutzen. Das Marketing im Sport ist eine gute Möglichkeit, um viele Interessenten auf sich aufmerksam zu machen.