Autoversicherungen vergleichen und Sonderkündigungsrecht nutzen

Fast jeder Fahrzeughalter weiß, dass er bei einem Fahrzeugwechsel die Möglichkeit hat, eine neue Autoversicherung abzuschließen. Auch das jährliche Kündigungsrecht der KFZ Versicherung bis zum 30. November eines jeden Jahres ist den meisten Autofahrern bekannt. Es bestehen jedoch in vielen Fällen sogenannte Sonderkündigungsrechte, von denen man als Autobesitzer Gebrauch machen kann, um eine günstigere Haftpflichtversicherung zu finden. Es lohnt sich daher, sich mit dem Thema Sonderkündigungsrechte vertraut zu machen, um alle Möglichkeiten zu nutzen, die vorgeschriebene Pflichtversicherung so günstig wie möglich zu erhalten.

Autoversicherungsrechner kostenlos nutzen
Auf vielen Webseiten, die sich mit dem Thema Versicherungen beschäftigen, findet man Beitragsrechner für die KFZ Versicherung. Man kann die meisten Autoversicherungsrechner kostenlos nutzen und so sollte man diese Möglichkeit auf jeden Fall in Anspruch nehmen, um die Höhe des eigenen Beitrages zu prüfen und gegebenenfalls eine günstigere Versicherung zu finden. Allerdings ist es erforderlich, dazu die genauen Fahrzeug- und Nutzungsdaten einzugeben, da ansonsten der Autoversicherungsrechner nur sehr ungenaue Beiträge liefert. Es macht daher Sinn, die benötigten Fahrzeugdaten direkt aus dem Fahrzeugschein beziehungsweise Fahrzeugbrief online einzugeben. Damit hat man die Sicherheit, dass der KFZ Versicherungsrechner die korrekten Beiträge ermittelt.

Clever sparen durch Sonderkündigungsrechte
Ein Versicherungswechsel ermöglicht fast immer Einsparungen bei der KFZ Versicherung. Wer die Möglichkeit hat, sollte daher bestehende Sonderkündigungsrechte in Anspruch nehmen. Diese Kündigungsrechte hat man eigentlich immer dann, wenn die Versicherung Änderungen am Tarif oder am Beitrag vornimmt. Der Versicherungstarif ist dabei von verschiedenen Faktoren abhängig, zum Beispiel von der Regionalklasse. Diese ergibt sich aus dem Wohnort beziehungsweise der Wohnumgebung des Fahrzeughalters. Auch Typenklassen spielen bei der Autoversicherung eine wichtige Rolle. Durch die Typenklassen werden Fahrzeuge beispielsweise danach eingeteilt, wie hoch die statistische Wahrscheinlichkeit eines Schadensfalles ist. Ändert die Versicherung nun diese Einteilung in Regional- oder Schadensklassen, so besteht ein Sonderkündigungsrecht durch den Autobesitzer. Natürlich besteht auch ein Recht zur außerordentlichen Kündigung, wenn die Versicherung den Beitragssatz für den abgeschlossenen Fahrzeugtarif anhebt. Auch dann, wenn die Erhöhung des Beitrages versteckt erfolgt, weil sich beispielsweise die fahrerbezogene Schadensfreiheitsklasse verbessert hat, besteht das Sonderkündigungsrecht.

Autoversicherung unkompliziert wechseln
Möchte man sein Sonderkündigungsrecht für die KFZ Haftpflicht in Anspruch nehmen, so kann der Versicherungswechsel meist unkompliziert erfolgen. Wichtig ist, dass die Kündigung an die bestehende Autoversicherung sicherheitshalber schriftlich erfolgt. Es ist außerdem sinnvoll, von der Versicherung eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu erbitten, um bei späteren Schwierigkeiten auf der sicheren Seite zu sein. Die meisten Versicherungen kann man dann unkompliziert direkt online abschließen. Oft ist dies direkt nach einem Versicherungsvergleich über die Homepage des Anbieters möglich.