Der Datenschutz beim Versicherungsabschluss

Im Internet eine Versicherung abzuschließen geht schnell und spart im Regelfall viel Zeit. Nicht zuletzt aus diesem Grund nutzen immer mehr Menschen diese Möglichkeit und verzichten auf den Besuch beim Versicherungsberater. Und doch scheuen sich immer noch einige Internetnutzer vor diesem Schritt, da sie Angst davor haben, ihre Daten im World Wide Web preiszugeben. Bei nahezu allen Anbietern ist diese Furcht jedoch unbegründet und beruht auf einem Irrglauben. Denn gerade Versicherungsunternehmen legen großen Wert auf Datenschutz und setzen alles daran, die persönlichen Daten ihrer Kunden vor einem unberechtigten Zugriff zu schützen.

Wie wird der Datenschutz gewährleistet


Grundsätzlich gilt es, persönlichen Daten während der Übertragung zu schützen. Aus diesem Grund vertrauen zahlreiche Onlineversicherungen auf die Übertragung mittels SSL-Verschlüsselung. Dieses Verfahren stellt sicher, dass nur derjenige die Daten auch lesen kann, für den sie bestimmt sind. Hierfür können verschiedene Verschlüsselungsraten, welche sich auf die Schnelligkeit der Übermittlung beziehen, verwendet werden.

Des Weiteren haben Unternehmen die Möglichkeit, Ihren Webserver vor einem unbefugten Zugriff zu schützen. Hierfür steht zum Beispiel das sogenannte Verisign Zertifikat zur Verfügung, welches über 900 000 Webserver in der ganzen Welt mit zusätzlicher Sicherheit ausstattet. So kann gewährleistet werden, dass der Kunde seine Versicherung online abschließen kann, ohne sich dabei Sorgen um seine persönlichen Daten machen zu müssen. Wer nun immer noch Zweifel hat und sich davor scheut seine Daten online einzugeben, kann bei vielen Onlineversicherungen eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail in Anspruch nehmen und sich nähere Auskunft über die Anstrengungen zum Datenschutz geben lassen.

Außerdem erläutern nahezu alle Versicherer auch auf Ihrer Website, was sie zum Thema Datenschutz unternehmen, um ihre Kunden und insbesondere deren persönliche Daten zu schützen. Da es sich hierbei nach wie vor um ein sehr heikles Thema handelt, vermitteln Versicherer ihren Kunden sehr präsent, wie der Datenschutz im eigenen Unternehmen gehandhabt wird. Hier ein Beispiel.


Onlineversicherungen – Schnell, einfach und sicher


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Onlineversicherungen eine unkomplizierte Möglichkeit bieten, eine Versicherung abzuschließen. Die Sicherheit wird großgeschrieben, auch beim Datenschutz. Als Kunde kann man dadurch sicher sein, dass die persönlichen Daten nur derjenige einsehen kann, der dazu auch berechtigt ist.