Die Kfz Versicherung, warum ist sie wichtig?

Wer ein Kfz im öffentlichen Straßenverkehr benutzen möchte, benötigt dafür eine Kfz Versicherung. Das ist eine gesetzliche Vorschrift. Ohne eine Kfz Versicherung bekommt niemand einen Pkw für den öffentlichen Straßenverkehr eine Zulassung.

Wer dennoch das Risiko auf sich nimmt und mit seinem Pkw am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt, macht sich unabhängig davon, ob er einen Unfall verursacht oder nicht, strafbar. Dies kann unter Umständen mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden.

Welchen Zweck erfüllt die Kfz Versicherung?

Die Kraftfahrzeugversicherung ist prinzipiell dafür da, damit bei einem Unfall die Schäden am fremden Eigentum abgedeckt werden. Aber auch Personenschäden sind mit einer solchen Versicherung abgedeckt. Wie hoch die Summen sind, auch das ist gesetzlich vorgeschrieben. Natürlich kann, wer möchte, auch höhere Versicherungssummen abschließen, allerdings ist das dann wieder mit höheren Gebühren, also den zu entrichtenden Versicherungsbeiträgen verbunden.

Um eine solche Kfz Versicherung abzuschließen, sollte am besten eine Internetabfrage getätigt werden, damit man die beste Versicherung zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis ermitteln kann.
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis kann dadurch ermittelt werden, indem die Konditionen unter den angebotenen Kfz Versicherungen miteinander verglichen werden – dies geht schnell und ist einfacher als man zunächst glauben mag. Es sollte immer daran gedacht werden, dass die Konditionen unter den Versicherungs-Anbietern Unterschiede beinhalten, die im Bedarfsfall große Auswirkungen haben können.

Deshalb noch einmal die Empfehlung

Niemals der erstbesten Kfz Versicherung den Zuschlag geben, dies könnte sich im Nachhinein nachteilig auswirken. Immer erst einen Vergleich tätigen. So kann fast immer davon ausgegangen werden, dass man nichts vergessen hat.