KFZ Haftpflichtversicherung – ein Muss

Eine KFZ Haftpflichtversicherung ist ein Muss für jeden Autofahrer, denn sonst wird ein Fahrzeug vom Amt auf keinen Fall zum Straßenverkehr zugelassen. Eine Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die man an fremdem Eigentum hinterlässt. Sie tritt in Kraft, wenn man beispielsweise eine Hausmauer oder einen Gartenzaun rammt oder auch, wenn man einen Parkschaden verursacht. Man muss also nicht selbst für die Schäden aufkommen – dies wäre auch viel zu teuer.

Wie bekommt man die richtige Haftpflichtversicherung?

Eine KFZ Haftpflicht ist ein absolutes Muss und zählt zu den Versicherungen, die am häufigsten abgeschlossen werden. Die Beiträge unterscheiden sich von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungsgesellschaft deutlich und hängen auch von der persönlichen Schadenfreiheitsklasse ab. Wer also immer unfallfrei fährt, kann in eine höhere Schadenfreiheitsklasse aufsteigen und einen günstigeren Versicherungstarif bekommen. Unfallfahrer müssen hingegen automatisch mehr für die gleichen Leistungen bezahlen.

Mittlerweile gibt es unzählige Versicherungsgesellschaften, die mit verschiedenen Leistungen und günstigen Beiträgen werben, doch wer hat die richtige Autoversicherung für Sie? Am besten erkundigt man sich bereits vor dem Beratungsgespräch mit einem Sachbearbeiter einer Versicherungsanstalt im Internet und informiert sich, was welche Leistung kosten kann. So bekommt man einen guten Überblick über die aktuelle Lage am Versicherungsmarkt und lässt sich nicht so schnell vom Sachbearbeiter einlullen. Immerhin ist es deren Job, uns eine KFZ Haftpflichtversicherung schmackhaft zu machen. Dabei fragen viele Kunden viel zu wenig nach und entdecken erst im Nachhinein, dass die Versicherung viel zu teuer ist oder, dass sie nicht zu den eigenen Bedürfnissen passt.

Weil man sich im Tarifdschungel leicht verirren kann, gibt es seit einiger Zeit auch Vergleichsrechner, mit denen man ganz bequem, von zu Hause aus, verschiedene Versicherungstarife miteinander vergleichen kann. Damit der Vergleichsrechner auch den idealen Tarif ausfindig machen kann, muss man meist Automarke, Modell, Baujahr, Treibstoffart, den jährlichen Kilometerverbrauch, die Anzahl der Türen, die Motorleistung und einige andere Details angeben. So kann die Versicherung perfekt auf das jeweilige Auto zugeschnitten werden.
Zusätzlich zu einer Haftpflichtversicherung kann man auch eine Kaskoversicherung abschließen, die Schäden am eigenen Auto abdeckt. Dabei unterscheidet man zwischen Teil- und Vollkasko, wobei heutzutage die Vollkaskoversicherung deutlich auf dem Vormarsch ist. Teil- und Vollkasko sind keine Pflichtversicherungen, sie können von jedem Kunden zusätzlich und freiwillig dazugebucht werden. Achtung: Kaskoversicherungen haften nicht, wenn grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegen, bei Rennen und reinen Reifenschäden, Erdbeben, Unruhen und Schäden durch Kernenergie.